News

Sieg vor dem Arbeitsgericht: Mitglied darf nebenberuflich als PB arbeiten

NebenberufEin VFP-Mitglied, gelernte Krankenschwester und hauptberuflich inzwischen im Qualitätsmanagementbereich/Pflege tätig - mit einer 4-Tage-Woche (30 Std.) -, hat die Verbands-Zertifizierung zur „Geprüften Psychologischen Beraterin (VFP)“ durchlaufen und wollte nun an ihrem freien Montag, also in ihrer Freizeit, diese Tätigkeit auch ausüben.

Weiterlesen

Weltweiter Anti-Suizid-Tag am 10. September

suizidWir möchten Sie auf eine beispielhafte Initiative aufmerksam machen, die es so im Raum Frankfurt gibt - das Frankfurter Netzwerk Suizidprävention. Hier findet man nicht nur Hinweise für professionelle Helfer, sondern genauso für Angehörige und Freunde: http://frans-hilft.de/fuer-angehoerige-und-freunde/

Weiterlesen

Fixierung in Psychiatrie nur mit Richter-Zustimmung

PsychatrieEin wegweisendes Urteil zur Maßnahme der „Fixierung“ psychisch Kranker hat das Bundesverfassungsgericht am 24.07.2018 gefällt (Az.: 2 BvR 309/15 und 2 BvR 502/16). Danach schützt das Grundgesetz die Freiheit der Person. Fehlende Einsichtsfähigkeit lasse diesen Schutz nicht fallen.

Weiterlesen

Von wegen Baby-Blues – es kann auch die Schilddrüse sein!

Baby BluesNicht selten neigen wir dazu, alle möglichen Beschwerden auf psychische Ursachen zurückzuführen. Und die Phase nach der Geburt eines Babys mit allen Umstellungen und Schwierigkeiten, die da zu meistern sind, kann leicht als Erklärung für den „Baby-Blues“ – die postpartale Depression – genommen werden.

Weiterlesen

Mikrokredit zur Finanzierung des Praxisstarts

MikrokreditGute Nachrichten für Gründer, Selbständige und Kleinunternehmer, die keine Kredite von Banken erhalten: Mein Mikrokredit eröffnet ihnen über den Mikrokreditfonds des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) neue Finanzierungsmöglichkeiten.

Weiterlesen

Zahlungsverzug: Inkassounternehmen einschalten?

ZahlungsverzugManchmal stehen wir vor der Frage: Was tun, wenn Klienten/Patienten ihre Rechnungen nicht bezahlen? War es bislang durchaus möglich, in solchen Fällen ein Inkassounternehmen zu beauftragen, so rät RA Dr. jur. Stebner nach Inkrafttreten der DS-GVO davon ab und empfiehlt eher die Einschaltung eines Rechtsanwalts:

Weiterlesen

Aufruf zur Unterstützung von “young carer”

Young CarerDie 14jährige Lana Rebhan hat sich mit folgender Bitte an uns gewandt: „Hallo, ich bin Lana (14 Jahre) und brauche bitte Ihre Hilfe! Es geht um Young Carer in Deutschland. Young Carer sind Kinder und Jugendliche, die mind. 20 Stunden pro Woche pflegerisch tätig werden, z.B. oft wegen der Pflege eines kranken Elternteils. Dies wirkt sich natürlich auf schulische Leistungen, soziale Beziehungen und die Psyche aus.

Weiterlesen

Viele Ärzte lassen Patienten kaum Zeit

HausarztIm Zusammenhang mit den langen Wartezeiten bei Fachtherapeuten verweisen die Krankenkassen gerne darauf, dass die Hausärzte die ersten Ansprechpartner auch bei psychischen Problemen sein sollten.

Weiterlesen