New Authority – die Methode, die Familienglück trotz Alltagschaos möglich macht

Stärke statt Macht

Viele Eltern fühlen sich als völlige Versager, der Alltag überfordert sie! Oft schwirrt ihnen der Kopf zwischen Job, Kindern, Haushalt und Paarbeziehung. Sie wissen nicht mehr, was sie zuerst von ihren vielen To-dos abarbeiten sollen. Und oft haben sie das Gefühl, absolut nichts und niemandem mehr gerecht werden zu können. Eigene Bedürfnisse, die Sehnsucht nach kleinen und großen Auszeiten spielen oft gar keine Rolle mehr.

Ich erlebe in meiner Praxis in Berlin tagtäglich kompetente und liebende Eltern, die sich als Versager fühlen. Sie sind verunsichert, fühlen sich hilflos und allein. Es fehlt ihnen etwas ganz Grundsätzliches: Vertrauen in ihr Bauchgefühl, in ihren Instinkt und Unterstützung.

Kein Wunder, wer heute Kinder großzieht, hat einen komplexen Job. Eltern sind Manager, Psychologen, Sozialarbeiter und Pädagogen, am besten auch noch Experten für Gesundheit, Sport und Ernährung. Kinder sollen sozial kompetent sein, neugierig auf die Welt, offen für Neues, eine eigene Meinung haben, reflektiert und selbstbewusst sein.

Zugleich verändert das Internet unser gewohntes Leben. Vorbilder sind heute Influencer und Blogger aus einer virtuellen Welt. Kommunikation hat eine neue Heimat auf den Plattformen von Social Media gefunden und das bestimmt zum Teil die soziale Interaktion unserer Kinder. Für viele Eltern eine fremde Welt.

Bei diesen Herausforderungen und auch hohen Erwartungen an uns selbst und unsere Kinder kann der Kopf schon mal schwirren und das Gefühl, zu versagen, ist kaum zu verhindern. Doch tatsächlich fehlt vielen Eltern vor allem der Blick auf sich selbst. Selten bis gar nicht stellen Eltern sich die Frage, wie es ihnen geht. Was sie gerade bräuchten. Selbstfürsorge, Auszeiten, Momente des Auftankens sind Begriffe, die viele unter Egoismus verbuchen und nicht als Notwendigkeit, um starke Eltern zu sein.

Für Überforderung und Hilflosigkeit habe ich eine Haltung und Methode gefunden, die die elterliche Präsenz stärkt, geprägt durch eine positive Bindung mit ihrem Kind.

Ursprünglich in Israel entwickelt, wird das auf der Tradition des gewaltfreien Widerstandes basierende Konzept „Stärke statt Macht – New Authority“ gegenwärtig in vielen therapeutischen und beratenden Einrichtungen Europas angewandt. Gerade in Krisensituationen vermittelt das handlungsorientierte Konzept Eltern, aber auch Lehrern und Pädagogen, was sie für die Präsenz, zur Deeskalation und respektvollen Orientierung des Kindes tun können. Dabei wird eine unsicher gewordene Bindung wieder gestärkt.

Unterstützt von familiären, schulischen und sozialen Netzwerken bilden die Bezugspersonen des Kindes ein Bündnis gegenseitiger Hilfe und Unterstützung. Die Etablierung eines Netzwerkes unter den Autoritätsfiguren vermittelt nicht nur den Erwachsenen Sicherheit und verschafft ihnen damit persönliche Autorität. Den Kindern wird dadurch ebenfalls Sicherheit und zusätzlich eine starke, verlässliche Orientierungshilfe geboten. Dies geschieht in einem Rahmen, der Gemeinschaft und Zugehörigkeit vermittelt.

Aber auch in einem „normalen“ Familienalltag ist die starke Präsenz von Eltern der Schlüsselpunkt. Deshalb stärke ich immer erst die eigene Bindung zum eigenen inneren Ich. Erst dann konzentriere ich mich auf die Stabilisierung der Bindung zum Kind. Denn Eltern müssen entscheiden, wer sie sind und wie sie ihr Leben leben wollen. Dann können sie auch entschlossen, selbstbewusst und reflektiert ihr Kind begleiten.

Eltern benötigen dafür Selbstfürsorge, eine gute Kommunikation als Paar und Elternteam. Sowie eine Transparenz und Authentizität im Umgang mit ihren Kindern.

Ich trainiere hierfür mit den Eltern an einem deeskalierenden Verhalten und stärke Strukturen und Grenzen. Denn Freigeister brauchen klare Anleitungen und sichere Beziehungen! Sicherheit kann nur der vermitteln, der selbst sicher ist.

Wenn wir wissen, wo wir gerade stehen, wie es uns geht und was uns wichtig ist, sind wir immer öfter in der Lage, sowohl uns als auch andere liebevoll und gelassen durchs Leben zu navigieren – wie ein Leuchtturm, der zuverlässig sein Licht über das Wasser wirft.

Auch die Weisheit „Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen“ prägt die Arbeit von New Authority. Die Natur hat nicht vorgesehen, dass Eltern ihre Kinder ohne Unterstützung großziehen. Also schaffe ich ein Bewusstsein für mögliche Unterstützer. Lehrer, Erzieher, Nachbarn oder Freunde können wunderbar unterstützen. Sogar als gemeinsames Team für die Familie agieren.

Mithilfe der New Authority gelingt es, dass Eltern ihr Bauchgefühl finden. Sie handeln gelassen in schwierigen Situationen, ohne die Beziehung zu ihrem Kind zu gefährden. Die Beziehungsarbeit konzentriert sich auf Beharrlichkeit und eine wachsame Sorge für das Kind und zeigt, dass Selbstfürsorge der Eltern entscheidend für eine Leichtigkeit im Familienalltag ist.

Denn nur wenn der Leuchtturm auf festem Fundament steht, kann er dazu beitragen, dass die Schiffe sicher im Hafen beherbergt werden.

App FP 0121 komplett Page27 Image1Melanie Hubermann:
Leuchtturmeltern.
Wie wir Kindern in der Pubertät Orientierung geben.
Das Konzept der New Authority.
dtv Ratgeber

Melanie HubermannMelanie Hubermann
Heilpraktikerin für Psychotherapie, Systemische Therapeutin für Familien-, Paar- und Einzeltherapie, Berlin, Mutter von drei Töchtern
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über uns:

Anschrift

Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.
Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße 14
31582 Nienburg/Weser

Service-Team

  05021-9159040

  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir sind Mitglied

Aktionsbündnis Patientensicherheit
Gesamtkonferenz Deutscher Heilpraktikerverbände und Fachgesellschaften