Im Trend: Ausbildung Psychologischer Berater, Heilpraktiker für Psychotherapie

2013-04-Ausbildung1

Psychologische Beratung, Lebenshilfe, Psychotherapie

Die Psyche des Menschen ist entscheidend für Glück und Erfolg im Leben, für die Fähigkeit, mit der Umwelt im Einklang zu leben. Mit dem Wegfall traditioneller Bezugssysteme ist ein gigantischer Betreuungs- und Beratungsbedarf entstanden. Immer mehr Menschen suchen professionelle Hilfe zum Abbau negativer, zur Förderung positiver Gefühls-, Denk- und Verhaltensmuster, zum Ausgleich von Orientierungsdefiziten, zur Hilfe und Unterstützung bei psycho-sozialen Lebenskonflikten oder zum Erfolgscoaching.

Die Freie Psychotherapie bietet eine Vielfalt spezifischer Lösungen an: moderne Lebenshilfe, Coaching, effektive Beratungs- und Therapiekonzepte für Einzel- und Gruppenarbeit, individuell, ganzheitlich orientiert, ohne Berührungsängste, mit neuen Impulsen.

Seit über 40 Jahren, länger als alle anderen Institutionen, bieten die Paracelsus Schulen deutschlandweit und in der Schweiz qualifizierte Studiengänge für Psychologische Berater/Heilpraktiker für Psychotherapie an.

Psychologischer Berater/Psychologische Beraterin

Kompetente psychologische Beratung setzt ein solides Studium des psychologischen Grundlagenwissens und der wichtigsten Psychotherapieformen in Theorie und Praxis voraus. Auch das Wissen um die Grenzen psychologischer Intervention und der rechtlichen Rahmenbedingungen sind für diese Tätigkeit unerlässlich. Der Paracelsus-Studiengang bietet darüber hinaus in großem Umfang praktische Übungen, Gruppenarbeit, Supervision, Gelegenheit zur Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung. Nur so wird das empathische Annehmen der Gefühle, Eindrücke und Bedürfnisse der Menschen und das Erarbeiten adäquater individueller Problemlösungen möglich.

Ausbildung Heilpraktiker/in für Psychotherapie

Das Studium ist gleichzeitig Vorbereitung auf die staatliche Zulassungsprüfung zur Ausübung der Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz, die dann notwendig ist, wenn der Absolvent sein Tätigkeitsfeld über Beratung, Coaching, Lebenshilfe etc. für gesunde Menschen auf die psychotherapeutische Behandlung kranker Menschen erweitern will.

Vielseitige Berufsprofile:
Mit individuellen Methoden zum Erfolg

Auf der Grundlage des Studienabschlusses Psychologischer Berater/Psychologische Beraterin oder Heilpraktiker/-in für Psychotherapie spezialisieren sich die meisten Absolventen auf spezielle Therapieformen oder Beratungsdienstleistungen für Einzel- oder Gruppenarbeit.

Beispiele Beratungs-/Therapiemethoden

  • Arbeits- und Betriebspsychologie
  • Beratung bei Essstörungen
  • Coaching
  • Emotionaltraining
  • fotolia©contrastwerkstattEntspannungstraining
  • Familienberatung
  • Gesprächstherapie
  • Gestalttherapie
  • Karriereberatung
  • Kinderpsychologie
  • Krisenmanagement
  • Lebensberatung
  • Managementberatung
  • Nachsorgemaßnahmen
  • Paartherapie
  • Persönlichkeitsentwicklung
  • Raucherentwöhnung
  • Schwangerschaftsgruppen
  • Seelsorge
  • Sexualtherapie
  • Sterbebegleitung
  • Stressbewältigung
  • Suchtprävention
  • Telefonische Lebensberatung
  • Verhaltenstherapie
  • usw.

Fundierte Ausbildung, Lehrinhalte der Paracelsus Ausbildung: Psychologischer Berater/Psychologische Beraterin bzw. Heilpraktiker/-in für Psychotherapie

Basislehrgang

  • Psychologie der Persönlichkeit
  • Kinder-, Jugend- und Entwicklungspsychologie
  • Klinische Psychologie
  • Diagnostik
  • Psychopathologie
  • Beratungspsychologie
  • Sozialpsychologie
  • Rechts- und Berufskunde

Beratungs- und Therapielehrgang

  • Tiefenpsychologische Therapiemethoden
  • Verhaltenstherapeutische Therapiemethoden
  • Humanistische Therapiemethoden
  • Ganzheitliche und naturheilkundliche Therapiemethoden
  • Systemische Therapiemethoden
  • Gesprächsführung und therapeutische Intervention

Praxisworkshops

Prüfungsvorbereitung

Verschiedene Studienwege

Tagesstudium, 14 Monate: Unterricht i. d. R. 2 x wochentags 9.00 –13.00 Uhr. Dazu 14 Wochenendworkshops und 13 Termine Projektarbeit. Insgesamt ca. 700 Unterrichtsstunden in Theorie und Praxis.

Abend- und Wochenendstudium, 20 Monate: Unterricht i. d. R. 2 x wochentags 19.00–21.30 Uhr. Dazu 20 Wochenendworkshops. Insgesamt ca. 600 Unterrichtsstunden.

Heim-Kombistudium, 9 bis 18 Monate: 24 Lehrhefte plus 100 Unterrichtsstunden aus Basis- und Therapielehrgang. Sie bestimmen Ihr Lerntempo selbst.

Rechtliche Voraussetzungen

  • Mindestalter fürs Studium: 20 Jahre. Für die Ausübung der Psychologischen Beratung gibt es keine Altersuntergrenze. Die Erlaubnis Heilpraktiker für Psychotherapie kann ab 25 Jahren erworben werden.
  • Keine Vorstrafen
  • Mindestens Hauptschulabschluss

Persönliche Voraussetzungen

Die wichtigste persönliche Voraussetzung ist die Begabung für den Umgang mit Menschen, Zugang zu ihren Gedanken und Gefühlen, Wahrnehmungen, Ängsten, Problemen, Sorgen und der Wunsch zu helfen.

Aus gutem Grund die Nr. 1

Qualität & Engagement
Alle Paracelsus Schulen verfügen über modern eingerichtete Hörsäle und Übungsräume, stets in zentraler Innenstadtlage. Paracelsus-Dozenten werden nach aufwendigen Auswahlverfahren berufen und gehören zu den Besten ihres Fachs. Paracelsus-Studenten treffen eine sinnvolle Wahl für eine solide, renommierte Schule und eine gute Entscheidung für einen Studiengang, der ihnen viele wertvolle Erkenntnisse, Freude, Selbstverwirklichung, Erfolgserlebnisse und neue Freunde bringt. Ein Studium bei Paracelsus sichert Ihren Erfolg in der beruflichen Praxis durch ein umfassendes Angebot zur fachlichen Vertiefung und Erweiterung des therapeutischen Potenzials.

Paracelsus - Marktführer und Partner des VFP
Die Paracelsus Schulen sind seit über 40 Jahren das führende Ausbildungsinstitut in der Freien Psychotherapie in Europa, mit 54 Studienorten, vielfältigen Ausbildungsprogrammen und über 11 000 Seminaren pro Jahr. Gemeinsam mit dem VFP entwickelten und prägen sie die Berufsbilder Psychologischer Berater und Heilpraktiker für Psychotherapie.

www.paracelsus.de