News

Freie Therapeuten bleiben im Einsatz: Bereitschaftsdienst

terminDie Mitglieder der Freien Therapeutenverbände (VFP e.V. und VUH e.V.) bleiben auch bei behördlich veranlassten Ausgangsbeschränkungen für Menschen in Not im Einsatz.

Darauf weisen die Verbände in einer Pressemitteilung hin.

„Nach Beobachtungen der Therapeutenverbände sorgt die rasante Ausbreitung des Corona-Virus zusehends für tiefe Verunsicherung und Angst bei einer wachsenden Zahl von Menschen. Andere verkrafteten den zusätzlichen Stress körperlich oder seelisch nicht, weil sie ohnehin schon psychisch belastet bzw. körperlich oder psychosomatisch erkrankt seien. Und wieder andere litten unter der zwangsweise auferlegten Einsamkeit oder dem unfreiwilligen Zusammensein-Müssen mit der ganzen Familie auf engem Raum, was Konflikte provoziere.

Über den Bereitschaftsdienst von Theralupa - einer der größten Therapeuten-Suchmaschinen in Deutschland (https://www.theralupa.de/therapeuten-bereitschaftsdienst.html) - könne man sich telefonisch beraten lassen und ggf. auch einen  Video- oder Praxis-Termin vereinbaren.

Die in den freien Therapeutenverbänden zusammengeschlossenen Naturheilpraktiker, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischen Berater stehen für ein erstes Telefonat kostenfrei zur Verfügung. Bei Bedarf lassen sich weitergehende Termine in räumlicher Nähe der Anrufenden vereinbaren, so die Verbände. Die Praxen der Freien Therapeuten gehörten zu den Einrichtungen des Gesundheitswesens und seien von Schließungen bis auf weiteres nicht betroffen.“

Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit:
• Tragen Sie sich mit Ihrem Praxisprofil bei Theralupa ein bzw. aktualisieren Sie Ihre Angaben: https://www.theralupa.de/als-therapeut-eintragen.html
• Gehen Sie dann auf den Button „Bereitschaftsdienst“ und lesen Sie hier die „Spielregeln“: https://www.theralupa.de/therapeuten-bereitschaftsdienst.html
• Die Termineingabe kann dann jederzeit im Mitgliederzugang Ihres Verbandes (Mitglieder-Login) erfolgen. Klicken Sie nach dem Einloggen in den Mitgliederbereich Ihres Verbandes auf den Menüpunkt “Bereitschaftsdienst“.
Und helfen Sie mit, die obige Pressemeldung weiter zu verteilen! Schicken Sie sie bitte an Ihre Lokal- / Regionalzeitung. Es dürfen auch die kostenlos verteilten Werbeblätter / Sonntagszeitungen sein, denn wie werden viel gelesen.

 

  < zurück

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK