News

Noch einmal: Petition zum Erhalt der Eigenbluttherapie

kind kopfschmerzWegen der Dringlichkeit dieses Themas möchten wir Sie nochmal an diese wichtige Petition zum Erhalt der Eigenbluttherapie erinnern:

https://www.openpetition.de/petition/online/kein-verbot-der-eigenblut-therapie-naturheilverfahren-erhalten
Das „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) ist am 16. August in Kraft getreten. Damit ist aus juristischer Sicht Heilpraktiker*innen vorsorglich bis auf weiteres dringend davon abzuraten, die Eigenbluttherapie durchzuführen.
Dabei ist die Eigenblut-Behandlung ein jahrzehntelang erprobtes, sicheres und wirksames Naturheilverfahren, bei dem es nach Expertenmeinungen keine unerwünschten Nebenwirkungen oder Schäden gibt. Diese Therapieform sollte aus zwei Gründen unbedingt erhalten werden:
1. wird durch ein Verbot die Therapiefreiheit der Patienten – also von uns allen – erheblich eingeschränkt – zumal nur sehr wenige Ärzte dieses Verfahren anwenden.

2. verstößt - nach Auffassung von Dr. jur. René Sasse - ein Verbot der Eigenbluttherapie gegen die Berufsausübungsfreiheit. Für viele Naturheilpraktiker-Kollegen stellt diese Therapie die Existenzgrundlage der Praxis dar! Deshalb lohnt es sich, auch weiterhin für den Erhalt der Eigenblutherapie zu kämpfen. Bisher hat die Petition etwas über 14.000 Unterzeichner. Benötigt werden mindestens 50.000 Unterschriften! Nehmen Sie sich also deshalb ein paar Minuten Zeit und unterzeichnen Sie die Petition. Und verbreiten Sie sie weiter im Kreis Ihrer Bekannten und Patienten. Bislang wissen noch zu wenige Kolleg*innen und Patient*innen, was genau geschieht und auf dem Spiel steht.

< zurück