News

Aufrecht mit Bechterew – neuer Blog

Aufrecht mit BechterewUnser Mitglied Muna Strobl, selbst von der Bechterew-Erkrankung betroffen, hat einen Blog gestartet, um andere zu ermutigen und wichtige Informationen für Patienten und Angehörige weiterzugeben.

Sie schreibt: „Ich möchte es mir zur Aufgabe machen, andere Betroffene über das zu informieren, was ich mir in mühevoller Kleinarbeit an Informationen über Monate hinweg zusammengesucht habe und was sich bei mir – und vielen anderen Betroffenen – als hilfreich erwiesen hat. Es gab einen Punkt in den vergangenen zwei Jahren, an dem ich beschlossen (!) habe, mich von der Erkrankung nicht „krummbiegen“ zu lassen, sondern wieder aufrecht durch mein Leben zu gehen. Und nicht kräftezehrend gegen diese Erkrankung zu kämpfen, sondern diese anzunehmen und als Teil meiner Selbst in mein Leben zu integrieren. Von diesem Zeitpunkt an begann gravierende Besserung.

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich außerdem einen ganz besonderen Blick auf „Morbus“ und kann den Verlauf dieser Krankheit auf einer weiteren Ebene positiv beeinflussen … ich werde davon erzählen und damit vielleicht auch für dich wertvolle Sichtfenster öffnen … tritt ein und nimm dir mit, was du brauchen kannst und lass vorbeiziehen, was dich nicht erreicht.

Ein wichtiger Hinweis: Diese Erfahrungsberichte sind in keiner Weise mit einem ärztlichen Rat vergleichbar oder können gar die Behandlung durch einen solchen ersetzen. Auch ich bin weiterhin in engmaschigen Kontrolluntersuchungen eingebunden und das ist auch gut so. Es ist ein Punkt, der mir ermöglicht, die Erkrankung bis zur Symptomfreiheit einzudämmen, auch ohne regelmäßige Medikation.“

https://aufrecht-mit-bechterew.blog/

 

< zurück