News

Umfrage: Das leisten Deutschlands Heilpraktiker

Umfrage: Das leisten Deutschlands Heilpraktiker141.000 Patientenkontakte/Tag, hohe Patientensicherheit, Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker sind gut gebildet, in hoher Zahl in Fachgesellschaften organisiert und bilden sich regelmäßig freiwillig fort.


Heilpraktiker ist und bleibt ein Beruf mit Zukunft, denn er leistet das, was in schulmedizinischen Praxen nicht zu leisten ist. Statt täglich 45 Patienten im Schnitt in 7,6 Minuten durchzuschleusen, behandelt der Heilpraktiker durchschnittlich 4-5 Patienten am Tag und nimmt sich dabei viel Zeit (> 50% der Erstanamnesen dauern eine Stunde und mehr). Der Heilpraktiker für Psychotherapie hat gegenüber den approbierten psychologischen Psychotherapeuten den Vorteil, seine Zeit ebenfalls frei einteilen zu können, statt in einem 50-Min.-Rhythmus gefangen zu sein. Und er kann und darf auf weit mehr psychotherapeutische Methoden zurückgreifen als nur die 3 „Richtlinienverfahren“.

Dabei arbeiten Heilpraktiker äußert umsichtig. Laut unserer Umfrage geht nämlich das Risiko, durch eine Heilpraktikerbehandlung einen Schaden zu erleiden, gegen Null. 97% der Umfrageteilnehmer mussten noch nie ihre Berufshaftpflicht in Anspruch nehmen oder hatten einen lebensbedrohlichen Zwischenfall in ihrer Praxis.

Rund 47.000 Heilpraktikerinnen und Heilpraktiker leisten tagtäglich ihren Beitrag auf dem zweiten Gesundheitsmarkt, der stetig wächst. Und die Nachfrage nach Heilpraktikerleistungen steigt!

Unsere Umfrage zeigt ein realistisches Bild vom Heilpraktikerberuf, das nicht auf fehlerhaften Hochrechnungen beruht. Die komplette Auswertung unserer Umfrage können Sie hier einsehen: PDF Download


 

 

 

#####################



Quellen: https://goo.gl/2AmypX


Informationen des Bundesministeriums für Gesundheit zum ersten und zweiten Gesundheitsmarkt: https://goo.gl/Ro9bNq

< Zurück