News

Homöopathie genauso wirksam wie Antidepressivum

Homöopathie genauso wirksam wie Antidepressivum- zumindest bei depressiven Wechseljahresbeschwerden! In einer neuen randomisierten placebo-kontrollierten Doppelblindstudie wurden mexikanischen Frauen mit mittleren bis schweren Episoden einer Majoren Depression in den Wechseljahren per Zufall drei Gruppen zugeteilt:

Weiterlesen

Selbsthilfe und Pharmasponsoring

Selbsthilfe und PharmasponsoringDass z.B. Selbsthilfegruppen von Eltern hyperaktiver Kinder von Pharmafirmen gesponsert wurden, die entsprechende Medikamente herstellen, ist seit langem bekannt. Nicht unbedingt dagegen, dass dies kein Einzelfall ist. Die Ärztezeitung berichtete deshalb jetzt über eine Initiative des Verbands der Ersatzkassen:

Weiterlesen

Rauchen schädlicher als gedacht

Rauchen schädlicher als gedachtGenf (Schweiz) -  Rauchen gefährdet die Gesundheit, ist es doch unter anderem ein massiver Risikofaktor für diverse Krebs- und Herz-Kreislauf-Leiden. Nach jahrzehntelanger Aufklärungsarbeit sollte das mittlerweile im Grunde jedem klar sein. Doch die Wahrheit sieht anders aus: Offenbar sind sich viele Raucher der Gefährlichkeit ihres Lasters nach wie vor nicht bewusst. Sie unterschätzen die gesundheitlichen Risiken oder verdrängen sie gar ganz.

Weiterlesen

Qigong-Lehrer im „Leitfaden Prävention“ der GKV

Qigong-Lehrer im Jochen Beutler, Geschäftsführer des Blauen Kreuzes Diakonieverein, wies auf eine wichtige  Veränderung im aktualisierten  „Leitfaden Prävention“ (12/2014) hin, die sich in einer Fußnote versteckt (Nr. 122 - S. 65): Danach kann für Anbieter mit einem staatlich anerkannten Berufs- oder Studienabschluss auch außerhalb des Gesundheits- oder Sozialbereiches die Anerkennung als QigonglehrerIn  nach § 20 SGB V erfolgen wenn:

Weiterlesen

Behandlungskosten als „außergewöhnliche Belastungen“

Behandlungskosten als Behandlungskosten bei einem Heilpraktiker für Psychotherapie können steuerrechtlich zu berücksichtigende außergewöhnliche Belastungen sein. Der Weg dahin ist jedoch nicht ganz einfach und muss im Grunde schon vor Beginn der Behandlung beschritten werden! Darauf weist unser Verbandsanwalt Dr. Frank Stebner hin:

Weiterlesen

Neue Vorschriften für Buchführung und Datenschutz

Neue Vorschriften für Buchführung und DatenschutzDie sog. GBOD (Grundsätze zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff) ersetzen mit Wirkung zum 01.01.2015 die bisherigen Vorschriften. Dazu haben wir unseren Steuerberater Dr. Norbert Stölzel befragt. Er schrieb uns:

Weiterlesen

Atemtherapie als Teil der Psychotherapie erstattungsfähig

Atemtherapie als Teil der Psychotherapie erstattungsfähigMit einigen privaten Krankenversicherungsgesellschaften (PKV) haben wir in den letzten Monaten eine erfolgreiche Auseinandersetzung geführt. Der Streitpunkt war, ob der „Heilpraktiker für Psychotherapie“ auch andere Ziffern des GebüH als die „reinen“ Psychotherapieziffern (= 19.1ff.) in Rechnung stellen darf und ob die PKV ihren Versicherten diese Leistungen ebenfalls zu erstatten haben. Eine Versicherte einer großen PKV hatte sich hilfesuchend an uns gewandt.

Weiterlesen

Heilmittelwerbegesetz unbedingt beachten!

Wer darf Schwangere und Wöchnerinnen behandeln? Auch wenn die Bestimmungen des HWG im Jahre 2011 deutlich gelockert worden sind, gelten eine Reihe von Einschränkungen nach wie vor. Sie sollten bei der Beschreibung Ihrer Methoden und therapeutischen Maßnahmen von Ihnen unbedingt beachtet werden, damit Sie sich teure Abmahnungen ersparen!

Weiterlesen

Wer darf Schwangere und Wöchnerinnen behandeln?

Wer darf Schwangere und Wöchnerinnen behandeln? In den ersten 6 bis 8 Wochen nach der Geburt (dem sogenannten Wochenbett) gilt es für Heilpraktiker für Psychotherapie bei der Behandlung psychischer Erkrankungen der Wöchnerin einige Besonderheiten zu berücksichtigen. Während des Wochenbettes können psychische Störungen der Mutter nach der Schwangerschaft auftreten. Insbesondere dann, wenn bereits vor der Schwangerschaft bzw. Geburt eine entsprechende Vorerkrankung vorlag.

Weiterlesen

Nach „Germanwings“-Tragödie steigt das Interesse am Thema „Depression“

Nach Selbsthilfegruppenleiter und VFP-Mitglied Dennis Riehle: „Die Verunsicherung bei Angehörigen ist groß“. Nach immer neuen Details zum Gesundheitszustand des Co-Piloten, der für die Tragödie des „Germanwings“-Absturzes verantwortlich sein soll, steigt die Unsicherheit in der Bevölkerung darüber, welche Auswirkungen psychische Erkrankungen auf das Verhalten von Betroffenen haben können.

Weiterlesen

Depressions-Atlas für Deutschland

Depressions-Atlas für Deutschland Regelmäßig wird seit Jahren auf die große medizinische, gesellschaftliche und ökonomische Bedeutung der Depression hingewiesen. Allein in Europa sollen insgesamt rund 30 Millionen Menschen an Depressionen leiden; die Krankheit ist die zweithäufigste Ursache für Arbeitsunfähigkeit. Die EU-Kommission schätzt, dass den Volkswirtschaften dadurch 120 Milliarden Euro jährliche Kosten entstehen.

Weiterlesen

Hirndoping an Millionen Arbeitsplätzen

Hirndoping an Millionen Arbeitsplätzen Eine alarmierende Meldung brachte die Ärzte Zeitung am 17. März auf der Grundlage des aktuellen DAK-Gesundheitsreports. Basis sind Abrechnungsdaten der 6,2 Millionen Versicherten der DAK Gesundheit. Zusätzlich wurden noch 5.000 versicherte Arbeitnehmer befragt.

Weiterlesen

App gegen Essstörungen beweist starken Bedarf

App gegen Essstörungen beweist starken Bedarf Mit der Digitalisierung von Essprotokollen gegen Essstörungen - zu diesem Zweck startete zu Anfang des Jahres das gemeinnützige Unternehmen "Jourvie" eine Smartphone-Applikation für Betroffene und bereits über 2.000 nutzen die App regelmäßig. Die Zahlen beweisen die große Nachfrage von Betroffenen mit Verhaltensstörungen wie Esssucht, Bulimie und Magersucht.

Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK