News

Psychische Belastungen in den Firmen unterschätzt

Psychische Belastungen in den Firmen unterschätztNur jede vierte Firma in Deutschland erfasst bei der Gefährdungsbeurteilung am Arbeitsplatz auch psychische Belastungen. Es mangelt an Sensibilität. Das berichtet die Ärztezeitung am 23.12.2015.
Nur ein Viertel der Unternehmen lege bei der gesetzlich vorgeschrieben, regelmäßigen Gefährdungsbeurteilung besonderes Augenmerk auf psychische Belastungen, obwohl § 5 des Arbeitsschutzgesetzes sie dazu verpflichtet.

Weiterlesen

Deutsche wünschen sich weniger Stress

Deutsche wünschen sich weniger StressEine aktuelle Umfrage von über 3.500 Deutschen brachte zutage, dass sich die meisten 2016 „weniger Stress“ wünschen. Die Ärztezeitung berichtete am 21. Dez.: „. Im neuen Jahr wollen viele Menschen in Deutschland laut einer Umfrage mehr Zeit mit der Familie verbringen und Stress vermeiden. In einer Befragung des Meinungsforschungsinstitutes Forsa gaben 62 Prozent an, mehr für ein stressfreieres Leben tun zu wollen.

Weiterlesen

G-BA streicht kassenfinanzierte Behandlung für Raucher

G-BA streicht kassenfinanzierte Behandlung für Raucher Ob hier ein Zusammenhang besteht oder ob sich einfach mal wieder die Tabaklobby durchgesetzt hat, mag jeder selbst entscheiden: Der „Gemeinsame Bundesausschuss“ – das mächtigste Entscheidungsgremium im deutschen Gesundheitssystem – hat am 15.Okt. die psychotherapeutische Behandlung von schwer kranken Rauchern aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung gestrichen. Er missachtet damit die S3 – Leitlinien zur Tabakabhängigkeit und verfügt:

Weiterlesen

Jahresabschluss und Vorbereitung des neuen Geschäftsjahres

Jahresabschluss und Vorbereitung des neuen Geschäftsjahres Das Jahresende gibt uns die Aufgabe und die Chance, Bilanz zu ziehen: Wie ist meine Praxis gelaufen? Welche Klienten mit welchen Problemstellungen hatte ich vorrangig? Wie haben sich meine Einnahmen dargestellt aus heilkundlicher Tätigkeit (umsatzsteuerbefreit), aus beratender oder lehrender Funktion (meist umsatzsteuerpflichtig). Und wie haben sich 2015 die Ausgaben für die Praxis entwickelt? Eine geeignete Software könnte hier Vieles erleichtern…

Weiterlesen

Bitte das Kürzel „HPG“ nicht mehr verwenden!

Bitte das Kürzel „HPG“ nicht mehr verwenden! Die offizielle Abkürzung für das Heilpraktikergesetz ist demgegenüber: „HeilprG“. Außerdem haben mehrere Gerichte schon vor einigen Jahren in Abmahnprozessen entschieden, dass das Kürzel "HPG", ungeeignet ist, um den Unterschied zwischen der Praxis eines Psychologischen Psychotherapeuten und der eines Heilpraktikers für Psychotherapie zu kennzeichnen.

Weiterlesen

Hinweis auf Psychologische Tests und Fragebögen

Hinweis auf Psychologische Tests und Fragebögen Unsere Kollegin und Assistentin im VFP, Heidi Kolboske, hat in der aktuellen Freien Psychotherapie das Buch von Berth, H., Balck, F. „Psychologische Tests für Mediziner, 120 Tests verstehen und anwenden ( ISBN 978-3-540-43503-7) rezensiert. Dazu hatte sie geschrieben: „…. Dieser Band enthält nicht die Tests selber sondern eine genaue Analyse dieser Verfahren in 17 Kategorien. Jeder Test wird nach dem gleichen Muster vorgestellt und bewertet….“

Weiterlesen

Buchrezensionen zum Thema „Autismus“

Buchrezensionen zum Thema „Autismus“ Die Freie Psychotherapie – Heft 4/2015 enthält ja auch ein ausführliches Interview zum Thema „Asperger“. Darauf reagierte unser Leser Michael Schmitz, der erstaunlich viele Bücher zum Thema Autismus und verwandter Störungen rezensiert hat. Sie sind auf folgender Seite zu finden: www.autismus-buecher.de

 

Neue App für www.theralupa.de

Neue App für www.theralupa.deTheralupa ist die Therapeutensuche im Internet für Heilpraktiker und Therapeuten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Mit der Theralupa-App finden Sie Heilpraktiker, Osteopathen, Heilpraktiker für Psychotherapie, Psychologische Berater, Tierheilpraktiker, Coaches und Wellness-Anbieter in Ihrem direkten Umkreis. Für Therapula gibt es jetzt eine neue App.

Weiterlesen

Netzwerk für Burnout-Berater

Netzwerk für Burnout-BeraterUnser Kollege Jürgen Koch-Draheim hat nach intensiven konzeptionellen Vorbereitungen ein Privatinstitut für Burnout-Prophylaxe mit drei Standorten und einem interdisziplinären Team gegründet. Ziel ist, die Klienten aktiv bei der Stessbewältigung zu unterstützen und ihnen mit einer Vielzahl von Tests, Übungen und Gesprächen einen Weg aufzuzeigen, wie sie einem Burnout bewusst vorbeugen können.

Weiterlesen

Der Tag, an dem Casanova aufflog

Der Tag, an dem Casanova aufflogUnser Mitglied Carmen Reiss, Primärtherapeutin und Heilpraktikerin für Psychotherapie aus Mannheim, war an der Entstehung einer Sendung im Deutschlandfunk beteiligt, die sich dem Phänomen des „Casanovas“ widmete. Sie schreibt: „Vielleicht ist das Thema gleichfalls für andere HP psych. und natürlich Betroffene interessant. Es geht um den sogenannten Casanova-Komplex (Männer, die Beziehungen auf eine süchtig pathologische Art leben).

Weiterlesen

Eintrag im Führungszeugnis – Nachteile vermeiden

Eintrag im Führungszeugnis – Nachteile vermeidenNicht jede/r Heilpraktiker-Anwärter/in besteht auf Anhieb die Prüfung. Manchmal vergeht etwas Zeit, bevor der Prüfling einen zweiten Anlauf wagt. Sollte das der Fall sein und sollten Sie in der Zwischenzeit ein polizeiliches Führungszeugnis zur Vorlage bei einer Behörde (§ 30 Abs. 5 Satz 1 BZRG) benötigten, möchten wir Ihnen empfehlen einen Antrag zu stellen, das Führungszeugnis zunächst an ein von Ihnen benanntem Amtsgericht zur Einsichtnahme zu übersenden (§ 30 Abs. 5 Satz 3 BZRG).

Weiterlesen

Tests und Fragebögen zur Anamnese stehen zur Verfügung

Tests und Fragebögen zur Anamnese stehen zur VerfügungJuni und Juli hatten wir Sie aufgerufen, uns psychologische Tests und Fragebögen zu schicken, die sich in Ihrer Praxis bewährt haben. Zahlreiche Kolleginnen und Kollegen sind diesem Aufruf gefolgt und haben uns wertvolle Unterlagen zur Verfügung gestellt, die wir sorgfältig geprüft haben.

Weiterlesen

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen einen nutzerfreundlichen Service zu bieten sowie Nutzerverhalten in pseudonymer Form zu analysieren. Indem Sie fortfahren, unsere Seite zu nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies und stimmen den Analysemaßnahmen zu. Weitere Informationen und die Möglichkeit zum Widerruf finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Impressum
OK