Emailadresse nicht erreichbar

Liebe Mitglieder,

leider konnten wir vielen Mitgliedern unsere letzten Verbands-Informationen per Email nicht zustellen. Die bei uns hinterlegte Emailadresse war nicht gülltig oder aus anderen Gründen nicht zustellbar. Bitte überprüfen Sie bitte Ihre Emailadresse in folgenden Punkten:

1. Ist Ihre Emailadresse bei uns richtig gespeichert?

Dazu loggen Sie Sich hier in dem Mitgliederbereich des Verbandes mit Ihren Zugangsdaten ein: siehe Mitglieder-Login-Box (oben rechts)

Falls Sie Ihre Zugangsdaten nicht mehr wissen, können Sie den automatischen Zugangsdatenversand an Ihre Emailadresse leider nicht nutzen, weil Ihre Emailadresse ja nicht erreichbar ist.

Ihre richtige Emailadresse können Sie uns auch per Email mitteilen. In diesem Fall schreiben Sie bitte eine Email von einer "erreichbaren" Emailadresse an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit dem Betreff "meine erreichbare Emailadresse". Geben Sie in der Email

  • Ihre erreichbare Emailadresse
  • Ihren Namen
  • Ihre Verbands-Mitgliedsnummer

an.

Wir werden Ihre Emailadresse dann erneut aufnehmen.

Falls Sie Ihre Zugangsdaten kennen, können Sie Ihre Emailadresse im Mitgliederbereich direkt abändern. Dazu klicken Sie im Mitgliederbereich auf den Menüpunkt "Meine Daten".

2. Sie haben inzwischen eine andere Emailadresse,

die beim Verband noch nicht notiert wurde. Bitte teilen Sie uns diese mit.

3. Ihr Emailpostfach ist vielleicht "übergelaufen".

Wenn Sie Ihre Emails schon lang nicht mehr abgerufen haben, kann es sein, daß Ihr Emailpostfach durch Werbeemails "zugemüllt" wurde und deshalb durch Ihren Emailanbieter für den Empfang gesperrt wurde. Bitte löschen Sie in diesem Fall alle alten Emails.

4. Sie haben Ihre Emailsoftware falsch eingestellt.

Vielleicht haben Sie Ihre Emailsoftware so eingestellt, daß die Emails auf dem Server Ihres Emailanbieters nicht gelöscht werden, wenn die Emails abgerufen werden. Auch dies kann zur Folge haben, daß Ihr Emailkonto "überläuft" und durch Ihren Emailanbieter für den weiteren Empfang gesperrt wird.

Falls Sie Ihre Emails mit einem Emailprogramm wie Thunderbird, Outlook, Outlook-Express, etc... abrufen, stellen Sie diese Software bitte so ein, daß die Emails auf dem Server des Anbieters gelöscht werden, wenn diese erfolgreich übertragen wurden.

Falls Sie die Emails direkt online abrufen, z.B. bei web.de oder gmx.de könnten Sie überprüfen, ob Sie vielleicht noch alte Emails gespeichert haben, die Sie nicht mehr benötigen.

5. falsche „Spameinstufung“

Durch falsch eingestellte Software bei Ihrem Emailprovider kann es sein,

daß unsere Absenderadresse "Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!" als Spam (unangeforderte Werbeemail) eingestuft wird. Dadurch wird Ihnen vielleicht eine wichtige Verbandsinformation nicht zugestellt.

In den meisten Fällen können Sie diese "falsche Einstufung" bei Ihrem Emailanbieter schnell wieder rückgängig machen. Bitte überprüfen Sie deshalb Ihre "Spameinstellungen" bei Ihrem Emailanbieter.